Gibt es Gott

 

Platz 1- Den Himmel gibt’s echt

Gibt es GottDas Buch „Den Himmel gibt’s echt: Die erstaunlichen Erlebnisse eines Jungen zwischen Leben und Tod“ von Todd Burpo ist ein sehr bemerkenswertes und spannend geschriebenes Buch. Ein Vater schildert hier die erstaunlichen Erlebnisse seines Sohnes Colton, der beinahe an einem Blindarmdurchbruch gestorben wäre. Der kleine Colton erkrankt im Alter von 4 Jahren lebensgefährlich und muß operiert werden. Nach seiner Krankheit spricht er immer wieder vom Himmel und von Jesus, von Gottes liebevollem Herzen und von den Menschen, denen er dort begegnet ist. Viele dieser Menschen, wie z.B. seinen Opa, hat er nie zuvor gesehen, doch er beschreibt ihn genau und er berichtet über Dinge, die er unmöglich wissen kann. Todd Burpo hat hier ein super schönes Buch für alle Gläubigen, (noch) nicht Glaubenden und Zweifelnden geschrieben. Und für jeden der den Film gesehen hat, ist das Buch ein absolutes Muss.

Direkt zum Produkt auf Amazon

Platz 2- Die Quelle in dir

Gibt es GottDas Buch „Die Quelle in dir: Aus der Leere in deine Unendlichkeit“ von Fabian Wollschläger ist ein gutes Buch mit viel Herz. Zunächst wird gut erklärt, um was es in diesem Buch geht. Dieses Buch ist nützlich, um sein Inneres zu finden, es erklärt, wie man meditiert und richtig Energie tankt. Alles besteht aus Energie. Wenn alle Menschen objektiv wären, ohne zu beurteilen oder zu vergleichen, dann wäre es eine bessere Welt. Bei gleicher Umgebung schauen wir doch alle auf eine andere Welt. Toleranz ist der Schlüssel, es gibt kein Falsch oder Richtig, sondern nur die Konsequenzen des eigenen Handelns. In diesem Buch erfährt man wie sein Bewusstsein funktioniert, warum man so denkt wie man denkt, warum man das tut, was man alltäglich tut und letztendlich wie man all das selbst in die Hand nehmen kann.

Direkt zum Produkt auf Amazon
 

Platz 3- Von einer reisenden Seele

Gibt es GottDas Buch „Von einer reisenden Seele: Über den Sinn des Lebens“ von Fabian Wollschläger beantwortet die Frage nach dem Sinn des Lebens und anderen Dingen mit schönen verständlichen spirituellen Gedichten. Es hilft einem die unterschiedlichsten Höhen und Tiefen des Lebens mit Leichtigkeit zu meistern und begleitet den Leser durch seine Höhen und Tiefen. Wer sich für tiefgründige Themen interessiert, findet hier genau das richtige. Der. Autor versteht es sehr gut, den Leser einzufangen und mit auf seine Reise zu nehmen. Das Buch ist ein leicht verständliches Buch mit guter Schreibweise. Es ist mit viel Wissen und sehr nützlichen Tipps gespickt.

Direkt zum Produkt auf Amazon
 

Platz 4- Gott ist nicht tot

Gibt es GottDer Film „Gott ist nicht tot“ ist für Christen genauso interessant, wie auch für Menschen, die auf der Suche sind oder aber für Menschen die Jesus gar nicht kennen. Ein Student sitzt in einem Kurs bei einem Dozenten, der die Behauptung aufstellt, dass Gott tot ist. Alle Studenten sollen das so aufschreiben und unterschreiben. Als sich dieser Student weigert und dem nicht nachkommen will, soll er beweisen, dass Gott nicht tot ist. Aber eigentlich geht es in diesem Film nicht darum zu beweisen, dass es Gott gibt. Es geht vielmehr darum, dass der Dozent nicht beweisen kann, dass es Gott nicht gibt. Es handelt sich hier wirklich um einen außerordentlichen, sehenswerten Film, der sehr in die Tiefe geht. Der Film zeigt eindrücklich, dass kein Mensch um die Frage nach Gott, ob es ihn gibt oder nicht, herumkommt.

Direkt zum Produkt auf Amazon
 

Platz 5- Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt

Gibt es GottDas Buch „Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt“ von Biyon Kattilathu ist ein Ratgeber für viele verschiedene Lebenssituationen. Die Hauptfigur, ein indischer Rikscha-Fahrer rät und hilft seinen Gästen bei wichtigen Lebensproblemen. In den 12 Kapiteln des Buches wird jeweils eine Geschichte erzählt, es geht hier um die unterschiedlichsten Themen, um die alltäglichen Herausforderungen des Lebens. Es geht darum, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um glücklich und selbstbestimmt zu leben und Dinge loszulassen, die einem nicht guttun. Jede einzelne Geschichte ist wie eine Reise und am Ende jeder Reise gibt es noch ein Video, dieses kann man über eine kostenfreie App erhalten.

Direkt zum Produkt auf Amazon

Gibt es Gott

Seit Jahrtausenden gibt es Versuche, Gott zu beweisen. Es ist sinnvoll und gut, über Gott nachzudenken. Damit befindet man sich in guter Gesellschaft. Und es ist großartig, mit anderen darüber ins Gespräch zu kommen. Mit Atheisten aber auch mit Christen. Sie zu fragen, woher ihre Gewissheit kommt, was sie eigentlich glauben. Die Frage nach der Existenz Gottes ist in erster Linie eine Glaubensfrage. Christen glauben an Gott. Aber es gibt, bei den meisten Christen, eine oder mehrere Phasen im Leben, da zweifeln sie an ihm oder an seiner Existenz. Wenn es keinen Gott gibt, dann ist auch mit dem eigenen Tod alles aus. Dann ist auch niemand da, der von unserem Leben einmal Rechenschaft fordern wird.

Hier geht’s wieder zurück zu unserem Hauptartikel Sinn des Lebens.